Domain myjm.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt myjm.de um. Sind Sie am Kauf der Domain myjm.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Wettbewerbsvorteile:

Wettbewerbsvorteile durch Online Marketing
Wettbewerbsvorteile durch Online Marketing

Wettbewerbsvorteile durch Online Marketing , Die strategischen Perspektiven elektronischer Märkte , Fachbücher, Lernen & Nachschlagen > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2., überarbeitete und erweiterte Aufl. 2000, Erscheinungsjahr: 20000403, Produktform: Leinen, Beilage: HC runder Rücken kaschiert, Redaktion: Link, Jörg, Auflage: 00002, Auflage/Ausgabe: 2., überarbeitete und erweiterte Aufl. 2000, Seitenzahl/Blattzahl: 344, Keyword: DirektDistributionspolitik; Entwicklung; Erfolg; Internet; Kommunikation; Kommunikationspolitik; Netzwerke; Online-Marketing; PublicRelations; Technologie; Wettbewerb; Wettbewerbsvorteil, Fachschema: Marketing / Absatz~Online, Fachkategorie: Vertrieb und Marketing~Angewandte Informatik, Warengruppe: HC/Wirtschaft/Werbung, Marketing, Fachkategorie: Management und Managementtechniken, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Springer Berlin Heidelberg, Verlag: Springer Berlin, Länge: 241, Breite: 160, Höhe: 24, Gewicht: 682, Produktform: Gebunden, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Vorgänger EAN: 9783540649083, Alternatives Format EAN: 9783642635366, eBook EAN: 9783642583179, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher,

Preis: 66.99 € | Versand*: 0 €
Wettbewerbsvorteile - Michael E. Porter  Gebunden
Wettbewerbsvorteile - Michael E. Porter Gebunden

Wer hat die Nase vorn?

Preis: 58.00 € | Versand*: 0.00 €
Wettbewerbsvorteile Durch Online Marketing  Kartoniert (TB)
Wettbewerbsvorteile Durch Online Marketing Kartoniert (TB)

Bereits jetzt führt die Existenz des Internet zu tiefgreifenden Änderungen bestehender Marktstrukturen die sich in Zukunft noch verstärken werden. Dieses Buch bietet eine systematische Untersuchung der grundlegenden Einflußgrößen die den Erfolg und die längerfristige Entwicklung elektronischer Märkte bestimmen. Es geht über die Darstellung des momentanen Anwendungsstands elektronischer Netzwerke hinaus und zeigt wie der Abbau technologischer ökonomischer und verhaltensmäßiger Restriktionen neue Möglichkeiten der interaktiven Kundengewinnung und Kundenbindung sowie des virtuellen Einkaufs in Form von Teleshopping Telebooking usw. beeinflußt. In der vorliegenden zweiten Auflage haben wichtige Weiterentwicklungen - z. B. im Bereich der Sicherheitstechnologien und der Nutzung bzw. Diffusion des Online Marketing - Berücksichtigung gefunden

Preis: 44.99 € | Versand*: 0.00 €
Helmold, Marc: Wettbewerbsvorteile entlang der Supply Chain sichern
Helmold, Marc: Wettbewerbsvorteile entlang der Supply Chain sichern

Wettbewerbsvorteile entlang der Supply Chain sichern , Best-Practice-Beispiele in Beschaffung, Produktion, Marketing und anderen Funktionen der betriebswirtschaftlichen Wertschöpfungskette , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 54.99 € | Versand*: 0 €

Wie können Unternehmen in verschiedenen Branchen Wettbewerbsvorteile durch die Implementierung von Tiefpreisstrategien erzielen?

Unternehmen können Wettbewerbsvorteile durch die Implementierung von Tiefpreisstrategien erzielen, indem sie ihre Kostenstrukturen...

Unternehmen können Wettbewerbsvorteile durch die Implementierung von Tiefpreisstrategien erzielen, indem sie ihre Kostenstrukturen optimieren und effizientere Prozesse einführen. Zudem können sie durch den Einkauf großer Mengen bei Lieferanten bessere Konditionen aushandeln und dadurch ihre Preise senken. Des Weiteren können Unternehmen durch die Nutzung von Technologie und Automatisierung ihre Produktionskosten senken und dadurch wettbewerbsfähige Preise anbieten. Darüber hinaus können sie durch die Schaffung einer starken Marke und die Fokussierung auf eine klare Positionierung im Markt die Wahrnehmung ihrer Produkte und Dienstleistungen stärken und Kunden anziehen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Unternehmen in verschiedenen Branchen Wettbewerbsvorteile durch die Implementierung einer Tiefpreisstrategie erzielen?

Unternehmen können Wettbewerbsvorteile durch die Implementierung einer Tiefpreisstrategie erzielen, indem sie ihre Kostenstrukture...

Unternehmen können Wettbewerbsvorteile durch die Implementierung einer Tiefpreisstrategie erzielen, indem sie ihre Kostenstrukturen optimieren und effizientere Prozesse einführen, um niedrigere Preise anbieten zu können. Zudem können sie durch die Tiefpreisstrategie eine größere Kundennachfrage generieren und somit Marktanteile gewinnen. Eine klare Positionierung als preisgünstiger Anbieter kann auch das Vertrauen der Kunden stärken und langfristige Kundenbeziehungen aufbauen. Darüber hinaus können Unternehmen durch die Tiefpreisstrategie ihre Konkurrenten unter Druck setzen und so deren Marktanteile verringern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Unternehmen Herausforderungen bei der Einführung neuer Technologien bewältigen, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen?

Unternehmen können Herausforderungen bei der Einführung neuer Technologien bewältigen, indem sie eine klare Strategie für die Impl...

Unternehmen können Herausforderungen bei der Einführung neuer Technologien bewältigen, indem sie eine klare Strategie für die Implementierung entwickeln und sicherstellen, dass alle Mitarbeiter in den Veränderungsprozess eingebunden sind. Zudem ist es wichtig, die richtigen Ressourcen und Fähigkeiten zu entwickeln, um die Technologie effektiv nutzen zu können. Darüber hinaus sollten Unternehmen eng mit Technologieanbietern zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass sie Zugang zu den neuesten Innovationen und Lösungen haben. Schließlich ist es entscheidend, dass Unternehmen flexibel und anpassungsfähig bleiben, um auf sich verändernde Marktbedingungen und Kundenanforderungen reagieren zu können.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Unternehmen ihre Dienstleistungen verbessern, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen?

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfni...

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfnisse und Anliegen eingehen. Außerdem können sie innovative Technologien und Prozesse implementieren, um die Effizienz und Qualität ihrer Dienstleistungen zu steigern. Eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden und eine transparente Kommunikation können ebenfalls dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit zu steigern. Darüber hinaus ist es wichtig, die Mitarbeiter kontinuierlich zu schulen und zu motivieren, um einen erstklassigen Kundenservice zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Löwe, Andre: Definition der Wettbewerbsvorteile mithilfe von Strategic Management
Löwe, Andre: Definition der Wettbewerbsvorteile mithilfe von Strategic Management

Definition der Wettbewerbsvorteile mithilfe von Strategic Management , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Saretzki, Lucas: Kommunikation produktbezogener Wettbewerbsvorteile unter Berücksichtigung verschiedener Verkaufsstile
Saretzki, Lucas: Kommunikation produktbezogener Wettbewerbsvorteile unter Berücksichtigung verschiedener Verkaufsstile

Kommunikation produktbezogener Wettbewerbsvorteile unter Berücksichtigung verschiedener Verkaufsstile , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €
Peterson, Ann-Kathrin: Wettbewerbsvorteile der Unternehmen durch das Teilen von Wissen
Peterson, Ann-Kathrin: Wettbewerbsvorteile der Unternehmen durch das Teilen von Wissen

Wettbewerbsvorteile der Unternehmen durch das Teilen von Wissen , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Michelmann, Felix: Dynamic Capabilities und deren Auswirkung auf die Generierung strategischer Wettbewerbsvorteile
Michelmann, Felix: Dynamic Capabilities und deren Auswirkung auf die Generierung strategischer Wettbewerbsvorteile

Dynamic Capabilities und deren Auswirkung auf die Generierung strategischer Wettbewerbsvorteile , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Wie können Unternehmen ihre Dienstleistungen verbessern, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen?

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfni...

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfnisse und Anliegen eingehen. Außerdem können sie innovative Technologien und Prozesse implementieren, um die Effizienz und Qualität ihrer Dienstleistungen zu steigern. Eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden und eine transparente Kommunikation können ebenfalls dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Mitarbeiter kontinuierlich zu schulen und zu motivieren, um einen erstklassigen Kundenservice zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Unternehmen ihre Dienstleistungen verbessern, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen?

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfni...

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfnisse und Anliegen eingehen. Außerdem können sie innovative Technologien und Prozesse implementieren, um die Effizienz und Qualität ihrer Dienstleistungen zu steigern. Eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden und eine transparente Kommunikation können ebenfalls dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit zu steigern. Darüber hinaus ist es wichtig, die Mitarbeiter zu schulen und zu motivieren, um einen exzellenten Kundenservice zu gewährleisten und somit Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens gesteigert werden, um Wettbewerbsvorteile in verschiedenen Branchen zu erlangen?

Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens kann gesteigert werden, indem eine Kultur der Offenheit für neue Ideen und Experimente...

Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens kann gesteigert werden, indem eine Kultur der Offenheit für neue Ideen und Experimente gefördert wird. Dies kann durch die Schaffung von Anreizen für Mitarbeiter, die Förderung von interdisziplinärer Zusammenarbeit und die Einführung von Innovationsprozessen und -tools erreicht werden. Darüber hinaus ist es wichtig, externe Partnerschaften und Kooperationen mit Start-ups, Forschungseinrichtungen und anderen Unternehmen einzugehen, um Zugang zu neuen Technologien und Ideen zu erhalten. Schließlich sollte das Unternehmen regelmäßig den Markt und die Konkurrenz analysieren, um frühzeitig Trends und Chancen zu erkennen und darauf zu reagieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens gesteigert werden, um Wettbewerbsvorteile in verschiedenen Branchen zu erlangen?

Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens kann gesteigert werden, indem eine Kultur der Offenheit für neue Ideen und Experimente...

Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens kann gesteigert werden, indem eine Kultur der Offenheit für neue Ideen und Experimente gefördert wird. Dies kann durch die Einführung von Innovationsworkshops, interdisziplinären Teams und Anreizen für kreative Lösungsansätze erreicht werden. Zudem ist es wichtig, in Forschung und Entwicklung zu investieren, um neue Technologien und Produkte zu entwickeln, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen. Darüber hinaus kann die Zusammenarbeit mit externen Partnern, wie Start-ups oder Forschungseinrichtungen, dazu beitragen, frische Perspektiven und innovative Ansätze in das Unternehmen zu integrieren. Schließlich ist es entscheidend, dass das Top-Management die Bedeutung von Innovation betont und diese aktiv unterstützt, um eine Kultur des Wandels und der kontinu

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Stavytska, Iryna: Wettbewerbsvorteile und -nachteile von Familienunternehmen auf Basis des ¿Resource Based View¿
Stavytska, Iryna: Wettbewerbsvorteile und -nachteile von Familienunternehmen auf Basis des ¿Resource Based View¿

Wettbewerbsvorteile und -nachteile von Familienunternehmen auf Basis des ¿Resource Based View¿ , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,3, Universität Mannheim (Finanzierung), Veranstaltung: Seminar in Finanzierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Quantifizierung und Steuerung von Risiken aus dem Kreditgeschäft stellt für Banken eine elementare Aufgabe dar. Während bereits seit längerem moderne, portfoliotheoretische Modelle für eine zeitnahe Erfassung von Marktrisiken existieren, gilt es, diese auf den Umgang mit Kreditrisiken zu übertragen. Im Rahmen der Steuerung von Kreditrisiken haben sich seit Anfang der 90er Jahre ausgehend von der traditionellen Verbriefung synthetische Strukturen unter Einsatz von Kreditderivaten entwickelt. Zunehmende Liquidität auf den Kreditmärkten, neue Risikomanagementsysteme und geplante regulatorische Veränderungen setzen die Banken zusätzlich unter Druck, durch ein aktiveres Risikomanagement ihren Anteilseignern eine angemessene Eigenkapitalrendite zu erwirtschaften. 
Entscheidende Wettbewerbsvorteile werden in Zukunft diejenigen Banken haben, die moderne Methoden und Systeme zur Erfassung von Kreditrisiken implementiert und bereits in einem frühen Stadium Erfahrungen mit den neuen Instrumenten des Kreditrisikotransfers gesammelt haben.
Ziel der Arbeit ist es zu zeigen, inwiefern mit Hilfe der traditionellen bzw. der synthetischen Verbriefung unerwünschte Kreditrisiken auf Dritte übertragen werden können. Daneben soll dem Leser ein Verständnis dafür vermittelt werden, wie Portfoliokreditrisiko messbar gemacht und die daraus gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen einer Verbriefung verwendet werden können. (Poppelbaum, Lutz~Baums, Wolfgang~Labucay, Inéz)
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,3, Universität Mannheim (Finanzierung), Veranstaltung: Seminar in Finanzierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Quantifizierung und Steuerung von Risiken aus dem Kreditgeschäft stellt für Banken eine elementare Aufgabe dar. Während bereits seit längerem moderne, portfoliotheoretische Modelle für eine zeitnahe Erfassung von Marktrisiken existieren, gilt es, diese auf den Umgang mit Kreditrisiken zu übertragen. Im Rahmen der Steuerung von Kreditrisiken haben sich seit Anfang der 90er Jahre ausgehend von der traditionellen Verbriefung synthetische Strukturen unter Einsatz von Kreditderivaten entwickelt. Zunehmende Liquidität auf den Kreditmärkten, neue Risikomanagementsysteme und geplante regulatorische Veränderungen setzen die Banken zusätzlich unter Druck, durch ein aktiveres Risikomanagement ihren Anteilseignern eine angemessene Eigenkapitalrendite zu erwirtschaften. Entscheidende Wettbewerbsvorteile werden in Zukunft diejenigen Banken haben, die moderne Methoden und Systeme zur Erfassung von Kreditrisiken implementiert und bereits in einem frühen Stadium Erfahrungen mit den neuen Instrumenten des Kreditrisikotransfers gesammelt haben. Ziel der Arbeit ist es zu zeigen, inwiefern mit Hilfe der traditionellen bzw. der synthetischen Verbriefung unerwünschte Kreditrisiken auf Dritte übertragen werden können. Daneben soll dem Leser ein Verständnis dafür vermittelt werden, wie Portfoliokreditrisiko messbar gemacht und die daraus gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen einer Verbriefung verwendet werden können. (Poppelbaum, Lutz~Baums, Wolfgang~Labucay, Inéz)

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,3, Universität Mannheim (Finanzierung), Veranstaltung: Seminar in Finanzierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Quantifizierung und Steuerung von Risiken aus dem Kreditgeschäft stellt für Banken eine elementare Aufgabe dar. Während bereits seit längerem moderne, portfoliotheoretische Modelle für eine zeitnahe Erfassung von Marktrisiken existieren, gilt es, diese auf den Umgang mit Kreditrisiken zu übertragen. Im Rahmen der Steuerung von Kreditrisiken haben sich seit Anfang der 90er Jahre ausgehend von der traditionellen Verbriefung synthetische Strukturen unter Einsatz von Kreditderivaten entwickelt. Zunehmende Liquidität auf den Kreditmärkten, neue Risikomanagementsysteme und geplante regulatorische Veränderungen setzen die Banken zusätzlich unter Druck, durch ein aktiveres Risikomanagement ihren Anteilseignern eine angemessene Eigenkapitalrendite zu erwirtschaften. Entscheidende Wettbewerbsvorteile werden in Zukunft diejenigen Banken haben, die moderne Methoden und Systeme zur Erfassung von Kreditrisiken implementiert und bereits in einem frühen Stadium Erfahrungen mit den neuen Instrumenten des Kreditrisikotransfers gesammelt haben. Ziel der Arbeit ist es zu zeigen, inwiefern mit Hilfe der traditionellen bzw. der synthetischen Verbriefung unerwünschte Kreditrisiken auf Dritte übertragen werden können. Daneben soll dem Leser ein Verständnis dafür vermittelt werden, wie Portfoliokreditrisiko messbar gemacht und die daraus gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen einer Verbriefung verwendet werden können. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070704, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Poppelbaum, Lutz~Baums, Wolfgang~Labucay, Inéz, Auflage: 07003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: ABS; sysnthetischeundtraditionelleVerbriefung; Kreditrisiko; Kreditrisikomodelle; BaselII, Fachschema: Kapital~Beteiligung / Kapitalbeteiligung~Kapitalbeteiligung~Kreditsicherung - Kreditsicherheit, Warengruppe: HC/Betriebswirtschaft, Fachkategorie: Finanzen, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638140935, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,0, Duale Hochschule Baden Württemberg Mosbach (FB Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn der Neunzigerjahre sah sich die Handels- und Konsumgüterbranche mit massiven Problemen konfrontiert. Die Umsätze stagnierten bei gleichzeitigem Kostendruck. Wettbewerbsvorteile waren nur durch aggressive Preispolitik zu erzielen. Handel und Industrie mussten erkennen, dass wirkliche Differenzierungsvorteile nicht durch Alleingang, sondern nur mit Hilfe offener und partnerschaftlicher Kooperation zu erzielen waren. 

Da die isolierte Optimierung der eigenen ¿Wertschöpfungsfenster¿ lediglich zu suboptimalen Lösungen führte, identifizierten immer mehr Entscheidungszentralen von Industrie und Handel die vertikale Kooperation als Erfolg versprechende Strategie. Durch die gemeinsame Arbeit in den Kooperationsfeldern Marketing und Logistik wird der Weg für einen neuen kooperativen und branchenübergreifenden Strategieansatz, dem Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR), geebnet. Das weiterentwickelte CPFR und das Efficient Consumer Response (ECR) sind wertschöpfungsoptimierende Ansätze, die auf Kooperation beruhen, um den gestiegenen Kundenanforderungen und Wettbewerbsdruck gerecht zu werden. Durch Verbesserung der Geschäftsprozesse zwischen Handel und Hersteller werden konsequent Effizienz- und Effektivitätssteigerungspotenziale erschlossen. 

Im Rahmen dieser Arbeit wird, basierend auf dem Efficient Consumer Response Konzept, der kooperative Strategieansatz Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment vorgestellt. Ziel der Arbeit ist es, die Wirkungsweise des neunstufigen Prozessmodells und die daraus resultierenden Optimierungspotenziale sowie die Schwierigkeiten in der Umsetzung aufzuzeigen. (Körner, Diana)
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,0, Duale Hochschule Baden Württemberg Mosbach (FB Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn der Neunzigerjahre sah sich die Handels- und Konsumgüterbranche mit massiven Problemen konfrontiert. Die Umsätze stagnierten bei gleichzeitigem Kostendruck. Wettbewerbsvorteile waren nur durch aggressive Preispolitik zu erzielen. Handel und Industrie mussten erkennen, dass wirkliche Differenzierungsvorteile nicht durch Alleingang, sondern nur mit Hilfe offener und partnerschaftlicher Kooperation zu erzielen waren. Da die isolierte Optimierung der eigenen ¿Wertschöpfungsfenster¿ lediglich zu suboptimalen Lösungen führte, identifizierten immer mehr Entscheidungszentralen von Industrie und Handel die vertikale Kooperation als Erfolg versprechende Strategie. Durch die gemeinsame Arbeit in den Kooperationsfeldern Marketing und Logistik wird der Weg für einen neuen kooperativen und branchenübergreifenden Strategieansatz, dem Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR), geebnet. Das weiterentwickelte CPFR und das Efficient Consumer Response (ECR) sind wertschöpfungsoptimierende Ansätze, die auf Kooperation beruhen, um den gestiegenen Kundenanforderungen und Wettbewerbsdruck gerecht zu werden. Durch Verbesserung der Geschäftsprozesse zwischen Handel und Hersteller werden konsequent Effizienz- und Effektivitätssteigerungspotenziale erschlossen. Im Rahmen dieser Arbeit wird, basierend auf dem Efficient Consumer Response Konzept, der kooperative Strategieansatz Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment vorgestellt. Ziel der Arbeit ist es, die Wirkungsweise des neunstufigen Prozessmodells und die daraus resultierenden Optimierungspotenziale sowie die Schwierigkeiten in der Umsetzung aufzuzeigen. (Körner, Diana)

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,0, Duale Hochschule Baden Württemberg Mosbach (FB Wirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn der Neunzigerjahre sah sich die Handels- und Konsumgüterbranche mit massiven Problemen konfrontiert. Die Umsätze stagnierten bei gleichzeitigem Kostendruck. Wettbewerbsvorteile waren nur durch aggressive Preispolitik zu erzielen. Handel und Industrie mussten erkennen, dass wirkliche Differenzierungsvorteile nicht durch Alleingang, sondern nur mit Hilfe offener und partnerschaftlicher Kooperation zu erzielen waren. Da die isolierte Optimierung der eigenen ¿Wertschöpfungsfenster¿ lediglich zu suboptimalen Lösungen führte, identifizierten immer mehr Entscheidungszentralen von Industrie und Handel die vertikale Kooperation als Erfolg versprechende Strategie. Durch die gemeinsame Arbeit in den Kooperationsfeldern Marketing und Logistik wird der Weg für einen neuen kooperativen und branchenübergreifenden Strategieansatz, dem Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR), geebnet. Das weiterentwickelte CPFR und das Efficient Consumer Response (ECR) sind wertschöpfungsoptimierende Ansätze, die auf Kooperation beruhen, um den gestiegenen Kundenanforderungen und Wettbewerbsdruck gerecht zu werden. Durch Verbesserung der Geschäftsprozesse zwischen Handel und Hersteller werden konsequent Effizienz- und Effektivitätssteigerungspotenziale erschlossen. Im Rahmen dieser Arbeit wird, basierend auf dem Efficient Consumer Response Konzept, der kooperative Strategieansatz Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment vorgestellt. Ziel der Arbeit ist es, die Wirkungsweise des neunstufigen Prozessmodells und die daraus resultierenden Optimierungspotenziale sowie die Schwierigkeiten in der Umsetzung aufzuzeigen. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070718, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Körner, Diana, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: ECR; Logistik; SupplySide; DemandSide; CPFR, Warengruppe: HC/Betriebswirtschaft, Fachkategorie: Management: Produktion und Qualitätskontrolle, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638185479, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Führung und Personal - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Veranstaltung: Personalwirtschaft / Berufliche Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der Globalisierung der Märkte und dem damit verbundenen steigenden Konkurrenzkampf treten traditionelle Wettbewerbsvorteile immer mehr in den Hintergrund. Die klassischen Ressourcen wie Technologie, Kapital oder Rohstoffe stehen heute nahezu allen Unternehmen gleichermaßen zur Verfügung. Somit stellen Innovationsfähigkeit, Kreativität, Flexibilität und Serviceorientierung die entscheidenden Erfolgsfaktoren von heute dar. Diese sind aber untrennbar mit der Ressource Mensch verbunden, und die optimale Nutzung dieses wertvollen Potenzials stellt die größte Herausforderung an Unternehmen. Der knappe Arbeitsmarkt und die hohe Fluktuationsrate vor allem bei neuen Mitarbeitern verlangen nach Ideen, um diese für das Unternehmen zu begeistern und somit langfristig an das Unternehmen zu binden.

Eine Möglichkeit hierfür bietet Mentoring als Instrument der Personalförderung. Dabei wird zunächst die Personalförderung in die Personalentwicklung eingeordnet, bevor ein allgemeiner Überblick zum Thema als Einstieg gegeben wird. Im Folgenden werden die verschiedenen Arten des Mentoring erläutert. Anschließend wird schwerpunktmäßig auf die Protagonisten eingegangen und deren Chancen und Potenziale beleuchtet. Darüber hinaus wird ein Praxisbezug hergestellt, wobei die Mentoring-Programme der ¿Deutschen Telekom AG¿ zur Unterstreichung herangezogen werden. Dem Aufzeigen von möglichen Problemfeldern folgt ein Ausblick auf die Entwicklung des Mentoring. Ein abschließendes Fazit rundet die vorliegende Arbeit ab. (Steuer, Michael)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Führung und Personal - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Veranstaltung: Personalwirtschaft / Berufliche Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der Globalisierung der Märkte und dem damit verbundenen steigenden Konkurrenzkampf treten traditionelle Wettbewerbsvorteile immer mehr in den Hintergrund. Die klassischen Ressourcen wie Technologie, Kapital oder Rohstoffe stehen heute nahezu allen Unternehmen gleichermaßen zur Verfügung. Somit stellen Innovationsfähigkeit, Kreativität, Flexibilität und Serviceorientierung die entscheidenden Erfolgsfaktoren von heute dar. Diese sind aber untrennbar mit der Ressource Mensch verbunden, und die optimale Nutzung dieses wertvollen Potenzials stellt die größte Herausforderung an Unternehmen. Der knappe Arbeitsmarkt und die hohe Fluktuationsrate vor allem bei neuen Mitarbeitern verlangen nach Ideen, um diese für das Unternehmen zu begeistern und somit langfristig an das Unternehmen zu binden. Eine Möglichkeit hierfür bietet Mentoring als Instrument der Personalförderung. Dabei wird zunächst die Personalförderung in die Personalentwicklung eingeordnet, bevor ein allgemeiner Überblick zum Thema als Einstieg gegeben wird. Im Folgenden werden die verschiedenen Arten des Mentoring erläutert. Anschließend wird schwerpunktmäßig auf die Protagonisten eingegangen und deren Chancen und Potenziale beleuchtet. Darüber hinaus wird ein Praxisbezug hergestellt, wobei die Mentoring-Programme der ¿Deutschen Telekom AG¿ zur Unterstreichung herangezogen werden. Dem Aufzeigen von möglichen Problemfeldern folgt ein Ausblick auf die Entwicklung des Mentoring. Ein abschließendes Fazit rundet die vorliegende Arbeit ab. (Steuer, Michael)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Führung und Personal - Sonstiges, Note: 1,7, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Veranstaltung: Personalwirtschaft / Berufliche Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der Globalisierung der Märkte und dem damit verbundenen steigenden Konkurrenzkampf treten traditionelle Wettbewerbsvorteile immer mehr in den Hintergrund. Die klassischen Ressourcen wie Technologie, Kapital oder Rohstoffe stehen heute nahezu allen Unternehmen gleichermaßen zur Verfügung. Somit stellen Innovationsfähigkeit, Kreativität, Flexibilität und Serviceorientierung die entscheidenden Erfolgsfaktoren von heute dar. Diese sind aber untrennbar mit der Ressource Mensch verbunden, und die optimale Nutzung dieses wertvollen Potenzials stellt die größte Herausforderung an Unternehmen. Der knappe Arbeitsmarkt und die hohe Fluktuationsrate vor allem bei neuen Mitarbeitern verlangen nach Ideen, um diese für das Unternehmen zu begeistern und somit langfristig an das Unternehmen zu binden. Eine Möglichkeit hierfür bietet Mentoring als Instrument der Personalförderung. Dabei wird zunächst die Personalförderung in die Personalentwicklung eingeordnet, bevor ein allgemeiner Überblick zum Thema als Einstieg gegeben wird. Im Folgenden werden die verschiedenen Arten des Mentoring erläutert. Anschließend wird schwerpunktmäßig auf die Protagonisten eingegangen und deren Chancen und Potenziale beleuchtet. Darüber hinaus wird ein Praxisbezug hergestellt, wobei die Mentoring-Programme der ¿Deutschen Telekom AG¿ zur Unterstreichung herangezogen werden. Dem Aufzeigen von möglichen Problemfeldern folgt ein Ausblick auf die Entwicklung des Mentoring. Ein abschließendes Fazit rundet die vorliegende Arbeit ab. , Schule & Ausbildung > Fachbücher, Lernen & Nachschlagen , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070906, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Steuer, Michael, Auflage: 07003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Personalwirtschaft; berufliche; Bildung, Warengruppe: HC/Betriebswirtschaft, Fachkategorie: Personalmanagement, HRM, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638473446, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Wie können Unternehmen das Preismonitoring nutzen, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen und ihre Marktposition zu stärken?

Durch das Preismonitoring können Unternehmen die Preisstrategien ihrer Wettbewerber analysieren und ihre eigenen Preise entspreche...

Durch das Preismonitoring können Unternehmen die Preisstrategien ihrer Wettbewerber analysieren und ihre eigenen Preise entsprechend anpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Indem sie die Preisentwicklung in Echtzeit verfolgen, können sie schnell auf Veränderungen im Markt reagieren und ihre Preise dynamisch anpassen. Dies ermöglicht es ihnen, ihre Margen zu optimieren und gleichzeitig attraktive Preise für ihre Kunden anzubieten. Darüber hinaus können Unternehmen durch das Preismonitoring auch Trends und Muster im Kaufverhalten ihrer Kunden erkennen und ihre Marketing- und Vertriebsstrategien entsprechend anpassen, um ihre Marktposition zu stärken.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Unternehmen ihre Dienstleistungen verbessern, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und Wettbewerbsvorteile zu erlangen?

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfni...

Unternehmen können ihre Dienstleistungen verbessern, indem sie regelmäßig das Feedback ihrer Kunden einholen und auf ihre Bedürfnisse und Anliegen eingehen. Außerdem können sie innovative Technologien und Prozesse implementieren, um effizientere und benutzerfreundlichere Dienstleistungen anzubieten. Eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden und eine transparente Kommunikation können ebenfalls dazu beitragen, das Vertrauen zu stärken und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Darüber hinaus ist es wichtig, die Mitarbeiter kontinuierlich zu schulen und zu motivieren, um einen erstklassigen Kundenservice zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Unternehmen ihren Burggraben gegen Wettbewerber aufrechterhalten und stärken, um langfristige Wettbewerbsvorteile zu sichern?

Unternehmen können ihren Burggraben gegen Wettbewerber aufrechterhalten, indem sie kontinuierlich in Forschung und Entwicklung inv...

Unternehmen können ihren Burggraben gegen Wettbewerber aufrechterhalten, indem sie kontinuierlich in Forschung und Entwicklung investieren, um innovative Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, die schwer zu kopieren sind. Des Weiteren können sie ihre Markenbekanntheit und Kundenloyalität durch gezieltes Marketing und exzellenten Kundenservice stärken. Zudem ist es wichtig, starke Partnerschaften und Lieferantenbeziehungen aufzubauen, um den Zugang zu wichtigen Ressourcen und Technologien zu sichern. Schließlich sollten Unternehmen ihre Kostenstruktur optimieren und Effizienzsteigerungen vornehmen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und langfristige Wettbewerbsvorteile zu sichern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Unternehmen branchenübergreifende Kooperationen und Partnerschaften nutzen, um Innovationen voranzutreiben und Wettbewerbsvorteile zu erlangen?

Unternehmen können branchenübergreifende Kooperationen und Partnerschaften nutzen, um auf neue Ideen und Perspektiven zuzugreifen,...

Unternehmen können branchenübergreifende Kooperationen und Partnerschaften nutzen, um auf neue Ideen und Perspektiven zuzugreifen, die sie allein möglicherweise nicht hätten. Durch den Austausch von Wissen und Ressourcen können sie Innovationen beschleunigen und neue Produkte oder Dienstleistungen entwickeln, die den Bedürfnissen der Kunden besser entsprechen. Darüber hinaus können sie durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus verschiedenen Branchen ihre Reichweite und Marktzugang erweitern, was zu einem Wettbewerbsvorteil führen kann. Schließlich können branchenübergreifende Kooperationen dazu beitragen, Kosten zu senken und Risiken zu teilen, was die Effizienz steigern und die Wettbewerbsfähigkeit stärken kann.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.